HAU AB! wird 18 Jahre


Unser preisgekröntes interaktives Präventionsstück HAU AB! wird in diesem Jahr volljährig.

Mittlerweile haben wir es seit 2001 über 15000mal gespielt in Kindergärten, Schulen, Einrichtungen, vor Kindern, Eltern, Fachleuten….in vielen Landkreisen und Städten schulen wir die Kinder jedes Jahr im “Nein!” sagen und im “aufs innere Gefühl hören”. Viele Beratungsstellen melden uns zurück, dass sie nach unseren Auftritten immer wieder Anrufe bekommen und so Fälle von teilweise langjährigem Missbrauch beendet wurden.

Teilweise sprechen uns Eltern an, die das Stück als Kind gesehen haben und sich noch an fast alles erinnern können.

Das freut uns sehr, dass die Arbeit so nachhaltig Früchte trägt! Noch dazu, da das Ganze ohne institutionelle Förderung seit so vielen Jahren erfolgreich ist. Lediglich die Schulen werden bisweilen unterstützt.

HAU AB ist eine tolle Sache und  wir freuen uns auf die nächsten Jahre Prävention!!!

neues Projekt zum Thema “Respekt”


Der Begriff “Respekt” spielt in der Jugendsprache und im Alltag von Jugendlichen eine
große Rolle. Respekt bedeutet Achtung, Höflichkeit, Anerkennung, Fairness, Autorität, Toleranz, Vorsicht oder Prestige. Viele Jugendliche haben ein Problem, wenn es um das Thema Respekt geht. Denn je nachdem wo sie sich gerade bewegen – ob in der Familie, der Schule oder im Freundeskreis – gibt es Unterschiede, wer wem warum (keinen) Respekt entgegenbringt.

Respekt gegenüber Lehrern? Haben die Respekt für mich als Schüler?
Respekt vor dem Neuen, der doch „so komisch“ist? Respekt haben, wenn ich mich ungerecht behandelt fühle?
Respekt im Streit? Wie soll das gehen?

Unser neues interaktives Theaterstück greift Alltagssituationen auf und will mit den Schülern neue Möglichkeiten des Handelns entwickeln.
Es öffnet den Raum für eine weitergehende Beschäftigung mit dem Thema und schafft eine gute Basis für den Austausch zwischen Lehrern und Schülern.

Die Schüler sollen Alternativen und Wege eines neuen respektvollen Umgangs finden. Im Sinne einer Sensibilisierung gegenüber Formen von Respektlosigkeit, Abwertung und Diskriminierung soll das Grundverständnis für ein gewaltfreies Miteinander verbessert werden.
Es wird ein Austausch geschaffen über unterschiedliche Motivationen und über Möglichkeiten respektvoller Auseinandersetzung.

Der Song zum Stück ist über die HP kostenfrei downloadbar!